Kusakizome 草木染 kommt aus dem Japanischen und heißt übersetzt „Pflanzenfärbung“. Fuuko Shimazaki gibt uns im zweiten Teil ihres Workshops interessante Einblicke in die Färbetechnik mit Naturfarben.

Mitmachen lohnt sich und ist ohne großen Aufwand möglich.

Ihr wollt mehr über Fuuko und ihre Kunst erfahren? Besucht gerne auch die Website zu ihrem eigenen Atelier Pirari-town:
https://www.pirari-town.com